Nova Rock bekommt wieder eine "Burgenland Arena"

Erstellt am 29. November 2022 | 13:04
Lesezeit: 2 Min
Nova Rock Symbolbild
Nova Rock
Foto: Barracudamusic
Beim Nova Rock auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf wird es ab dem kommenden Jahr wieder eine "Burgenland Arena" geben.
Werbung
Anzeige

Das Land wird sich dort mit Schmankerln und diversen heimischen Produkten dem Publikum präsentieren. Eine entsprechende Kooperation mit dem Burgenland Tourismus läuft vorerst drei Jahre, kündigte Veranstalter Ewald Tatar von Barracuda Music am Dienstag bei einer Pressekonferenz an. Das Line-up ist mit Sum 41 und Electric Callboy fast komplett.

Die "Burgenland Arena", die es vor einigen Jahren bereits einmal gegeben hat, richtet sich insbesondere an die Besucher, die aus dem Ausland anreisen. Im vergangenen Jahr waren das laut Tatar fast 40 Prozent der Gäste, der Großteil aus Deutschland.

Booking für Hauptbühnen abgeschlossen

Für die beiden Hauptbühnen am Festivalgelände ist das Booking abgeschlossen. Neben Sum 41, Electric Callboy und den bereits angekündigten Acts sind unter anderem Incubus, Within Temptation, Wolfmother und Three Days Grace mit dabei. "Ich glaube, der Sommer kann kommen, auch wenn es jetzt gerade einmal kalt wird", betonte Tatar.

Neues Festival: "Butterfly Dance"

Im Eisenstädter Schlosspark ist ein neues Festival geplant. "Butterfly Dance" soll am 7. Juli auf das "Lovely Days Festival" am Tag darauf einstimmen. Auf ein Genre festlegen will sich Tatar dabei nicht - Hauptsache "bunt und tanzbar. Es wird ein Festival, das ein bisschen was anderes zeigt als nur Jazz und Soul", sagte Tatar. Es soll "in alle Facetten der Musik hineinstrahlen". Bei der Premiere werden unter anderem Parov Stelar, Xavier Rudd, Stereo MC's und DelaDap auf der Bühne stehen.

Das Line-up der "Lovely Days" ist mit Joss Stone, John Lee Hooker junior und Birth Control bereits komplett. Zwei Konzerte veranstaltet Barracuda im kommenden Jahr im Steinbruch St. Margarethen. Am 17. Juli kommt Zucchero ins Burgenland, am 9. September Hubert von Goisern.

Werbung