Schwerpunktaktion bei der Einreise nach Österreich

Dutzende Anzeigen sind die Bilanz einer Lkw-Schwerpunktkontrolle von Polizei und Asfinag am Dienstag am Autobahngrenzübergang Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See).

Erstellt am 27. August 2020 | 08:51
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Polizeikontrolle am Gürtel führte zu längerer Verfolgungsjagd
Polizeikontrolle am Gürtel führte zu längerer Verfolgungsjagd
Foto: APA

Unter anderem wurden 62 Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten sowie 34 technische Mängel festgestellt. Elf davon waren besonders gefährlich, bei drei Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt untersagt, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Sieben Lenker mussten eine vorläufige Sicherheitsleistung in der Gesamthöhe von 6.000 Euro zahlen. Ein bulgarischer Fahrer wurde wegen Fälschung von Beweismitteln bei der Staatsanwaltschaft Eisenstadt angezeigt. Der Mann soll in den vergangenen 29 Tagen in mindestens zehn Fällen Fahrten ohne Fahrerkarte durchgeführt und dabei mehrfach die erlaubten Tages- bzw. Wochenlenkzeiten überschritten sowie die Ruhezeiten unterschritten haben.