Tankwagen gestoppt: Arbeiter atmete giftige Dämpfe ein

Aktualisiert am 26. Juni 2021 | 19:17
Lesezeit: 2 Min
Ein Arbeiter hat in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) giftige Dämpfe eingeatmet. Der Mann war damit beschäftigt gewesen, den Inhalt eines ungarischen Tankwagens umzupumpen, da dem Kfz wegen Gefahr im Verzug die Weiterfahrt untersagt worden war. Dabei seien giftige Gasstoffe aus einem Bodenventil ausgetreten.
Werbung

Seitens der Landespolizeidirektion Burgenland wurde betont, dass der Arbeiter bei dem Vorfall am Freitagabend Schutzkleidung getragen hatte. Der Mann wurde durch die Feuerwehr dekontaminiert und per Rettung in ein Wiener Krankenhaus gebracht.

Werbung