Bruckneudorf stellt sich vor. Neues Wohngebiet mit Volksschule als soziales Zentrum & neue Gastronomie im Ort.

Update am 18. September 2020 (10:52)
Schennet

Gastro-Szene aufgepeppt

Das Restaurant-Hotel „Joseph“ und „Bulls Burgers“ bereichern das Angebot.

Mitten in Bruckneudorf, gegenüber vom Gemeindeamt, wurde Anfang September das „Joseph“ eröffnet. Das Restaurant-Hotel Joseph ist eine wichtige Aufwertung des Ortskerns. Die Betreiber haben das Lokal innen und außen optisch besonders ansprechend gestaltet. Die Außenfassade wurde so revitalisiert, wie sie vor 100 Jahren auf Postkarten zu sehen war. Der Gastgarten befindet sich unter der historischen Platane, die über 320 Jahre alt ist.

Das „Joseph“ bietet seit rund zwei Wochen moderne Gastronomie unter der geschützten und historischen 350 Jahre alten Platane an.
Schennet

Miteigentümer Michael Hannesschläger und seine Partner sehen im Standort mit 50 Innen- und 75 Außenplätzen großes Potenzial für ein neues, modernes Lokal. Der Fokus der Küche liegt auf regionalen, hochwertigen Produkten. „Joseph“ ergänzt damit das alteingesessene Hotel-Restaurant Ungarische Krone perfekt. Das gastronomische Angebot der Gemeinde bereichert darüber hinaus seit Juli Matthias Talas mit seinem Food Truck neben der Oase-Tankstelle. Unter der Marke „Bulls Burgers“ brät Talas Burger in mehreren Varianten.

Auf seiner Speisekarte befindet sich auch ein vegetarisches Angebot sowie Gerichte abseits der Burger, wie etwa Hot-Dogs oder Tortillas.

Im Trend. Matthias Talas brät in seinem Food Truck Burger in zahlreichen Varianten an.
Philip Schennet

Seine geschmackvollen Ideen holte sich der ehemalige „fliegende Koch“ (Koch für die Erste Klasse auf Linienflügen) aus aller Welt. Die Saucen und Gewürze mischt er selber, auch das Fleisch, das aus Österreich stammt, wird vor Ort verarbeitet. Der Standort zieht LKW-Fahrer und Pendler an, aber auch eine Fangemeinde hat sich bereits gebildet.

Entgeltliche Einschaltung