Cselley Mühle ist startklar für den Kulturbetrieb

Erstellt am 20. Mai 2021 | 04:59
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
eis20wp_mue_7
Vorfreudig. Geschäftsführerin Eveline Lehner und Christian Musser im Hof der „Mü“. 
Foto: Wagentristl
Die Cselley Mühle putzt sich nach der Corona-Zwangspause für den Start des Kulturbetriebs heraus.
Werbung
Anzeige

Am 29. und 30. Mai — genau zum 45. Geburtstag der Kulturinstitution — steht mit dem „C‘est la Mü“ bereits das erste Großevent an. Am Samstag spielt — heuer erstmals im Innenhof — etwa Ernst Molden und das Frauenorchester auf, Sonntags übernehmen unter anderem die Kollegen von Attwenger die Bühne.
Das Jubiläum des (sub-)kulturellen Nabel des Nordburgenlands wird aber nicht nur mit einem Event, sondern über das ganze Jahr verteilt gefeiert. So stehen etwa Auftritte von langjährigen Wegbegleitern wie Konstantin Wecker, Alfred Dorfer oder — mit 56 Auftritten in der „Mü“ absoluter Rekordhalter — Lukas Resetarits.

Werbung