Bahnhof: Umbau startet im Februar. Die ÖBB investieren zehn Millionen Euro: Der Bahnhof Parndorf Ort wird barrierefrei gestaltet, 50 Parkplätze kommen hinzu.

Von Paul Haider. Erstellt am 13. Dezember 2017 (05:24)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7123321_nsd50pau_bahnhof_parndorf.jpg
Hotspot. Der in die Jahre gekommene Bahnhof Parndorf Ort soll von Februar 2018 bis April 2019 rundumerneuert werden.
BVZ, BVZ Archiv

Der Parndorf Bahnhof Ort ist im Bezirk Neusiedl am See ein Verkehrs-Hotspot für täglich hunderte Pendler, Studierende und Schüler.

Als solcher ist er aber schon seit Langem nicht mehr auf dem letzten Stand der Technik: Der Bahnhof ist nicht barrierefrei, der Parkplatz ist meist überfüllt und die Zufahrtsstraße überlastet.

All das soll sich aber schon bald ändern, eine umfassende Neugestaltung des Bahnhofes ist geplant. Wie ÖBB-Pressesprecher Christopher Seif die BVZ wissen lies, könnte es schon in zwei Monaten mit den Bauarbeiten losgehen: „Vorbehaltlich eines Beschlusses, wird ein Beginn Mitte Februar 2018 ins Auge gefasst.“

Bahnhofsbereich wird barrierefrei gestaltet

Von den Umbauarbeiten sollen vor allem Menschen mit Behinderung profitieren, wie Christopher Seif ausführt: „Der gesamte Bahnhofsbereich auf der Ostbahn soll barrierefrei gestaltet werden. Das betrifft Bahnsteige, Personendurchgang, Aufnahmegebäude und den Vorplatz inklusive Zugänge“.

Für Autofahrer sollen die Umbauarbeiten Entlastung bringen: in der Park & Ride-Anlage seien 50 zusätzliche Stellplätze vorgesehen, so Seif.

Aber auch für Fußgänger und Radfahrer soll der Bahnhof sicherer und leichter erreichbar werden: Wie die BVZ bereits im September berichtete, ist ein beleuchteter Gehweg von der Bundesstraße zum Bahnhofsgelände geplant.

Die Umbauarbeiten sollen laut ÖBB unter vollem Bahnbetrieb stattfinden, die Bahnsteige werden durchgehend in Betrieb sein.

Fertigstellung für April 2019 geplant

Laut Christopher Seif wird die Umgestaltung des Bahnhofes Parndorf Ort rund 14 Monate in Anspruch nehmen, die Fertigstellung ist für April 2019 vorgesehen. Die ÖBB investieren rund zehn Millionen Euro in die Umbauarbeiten.