Fashion Outlet zahlt Anleihenschulden später zurück. Zwei Firmen um das Fashion Outlet Parndorf zahlen ihre Anleihenschulden erst später zurück.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 12. Dezember 2019 (16:47)
Symbolbild
Shutterstock.com, RomanR

Die FOP Fashion Outlet GmbH und die FOP Beteiligungs GmbH teilten am Donnerstagnachmittag mit, dass sich die Fälligkeitsdaten für die Anleihen "im Einvernehmen mit sämtlichen Anleiheinhabern" geändert haben. Die beiden Anleihen der FOP Fashion Outlet GmbH wären morgen bzw. in drei Tagen fällig geworden.

Der jährliche Zinssatz werde auf 2,0 Prozent und die "Aufgeschobene Verzinsung" auf 5,0 Prozent geändert, hieß es. Bisher erhielten die Anleihengläubiger einen jährlichen Kupon von 3,5 bzw. 4 Prozent. Die beiden Schuldpapiere (AT0000A15TV9 und AT0000A1AY46) laufen nun wie der Bond der FOP Beteiligungs GmbH (AT0000A1FPU3) bis 31. März 2022. Zusammen kommen die drei Anleihen auf ein Emissionsvolumen von 65 Mio. Euro, sie wurden 2014 bzw. 2015 ausgegeben.

Zu den Hintergründen erklärte ein Sprecher auf APA-Anfrage, es handle sich "um eine routinemäßige Anpassung unserer Finanzierungsinstrumente". Solche seien auch schon in der Vergangenheit erfolgt. "Wir freuen uns, dass durch diese Verlängerung der Anleihen unsere Investoren ihr langfristiges Commitment zu diesem Investment zum Ausdruck bringen." Die Meldung sei rein aus börserechtlichen Publizitätsvorschriften erfolgt, weitere Schlussfolgerungen könnten daraus nicht gezogen werden.

Das Fashion Outlet Parndorf selbst wird laut Impressum von der EMG EKAZENT - Management Group GmbH betrieben, diese Gesellschaft und die Anleihenemittenten haben mit der DOMIZIL Privatstiftung einen gemeinsamen Gesellschafter. Die Stiftung hält 40 bzw. 49,7 Prozent der Anteile. In dem Einkaufszentrum sind der Unternehmenswebseite zufolge über 70 Marken-Shops untergebracht. Es liegt wie das McArthurGlen Designer Outlet im Gewerbepark zwischen Parndorf und Neusiedl am See entlang der Autobahn A4 im Burgenland.