Wirbel um Öffnungszeiten: Petition gegen Outlet-Pläne. Gerüchte um Öffnungszeiten-Verlängerung bis 21 Uhr im Outlet Center: Mitarbeiter starten Petition gegen die Erweiterung.

Von Paul Haider. Erstellt am 27. Juni 2018 (06:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Touristenmagnet. Täglich strömen viele Kunden aus dem Ausland nach Parndorf, die an Öffnungszeiten bis in den späten Abend gewöhnt sind.
Paul Haider

Von Montag bis Freitag bis 21 Uhr einkaufen: Das könnte schon bald im Designer Outlet Parndorf möglich sein.

Wie das Landesmedienservice mitteilte, habe das Center bei der Bezirkshauptmannschaft um eine Erweiterung der Öffnungszeiten angesucht. Derzeit ist das Einkaufszentrum von Montag bis Donnerstag von 9.30 bis 20 Uhr geöffnet, freitags kann schon seit einigen Jahren bis 21 Uhr geshopliespt werden.

Von Behördenseite dürfte der Verlängerung nichts im Wege stehen. Laut Gesetz dürfen Geschäfte von Montag bis Freitag von 6 bis 21 Uhr und samstags von 6 Uhr bis 18 Uhr geöffnet sein, solange die Öffnungszeit innerhalb einer Woche 72 Stunden nicht überschreitet. Kurz nachdem Gerüchte um eine Erweiterung der Öffnungszeiten in Parndorf die Runde machten, formierte sich Widerstand unter Center-Mitarbeitern.

Unter www.openpetition.eu wurde sogar schon eine Petition gegen die Öffnungszeiten-Erweiterung gestartet.

Online Petition: Schon 1.413 Unterstützer

Am Montagabend hatten bereits 1.413 Unterstützer die Online-Petition unterschrieben.

Die Initiatorin der Petition gegen die Öffnungszeiten-Verlängerung (Name der Redaktion bekannt) beklagt, dass im Designer Outlet Parndorf viele alleinerziehende Mütter beschäftigt seien, für die es aufgrund der längeren Öffnungszeiten immer schwieriger werde, Job und Familie zu vereinbaren. Viele Mitarbeiter müssten deshalb ihre Jobs aufgeben.

Von McArthurGlen wird die Erweiterung der Öffnungszeiten bisher nicht bestätigt.

Auf BVZ-Nachfrage ließ das Center-Management wissen: „Das McArthurGlen Designer Outlet Parndorf arbeitet stetig daran, sich den Bedürfnissen seiner Kunden anzupassen sowie auf internationale Trends zu reagieren. Dazu prüfen wir natürlich auch regelmäßig unsere Rahmenbedingungen, einschließlich der Öffnungszeiten, um sicherzustellen, dass wir das bestmögliche Einkaufserlebnis bieten können. Zum jetzigen Zeitpunkt bleiben die Regelungen grundsätzlich bestehen und es gibt derzeit keine verlängerten Öffnungszeiten.“