Bezirk Neusiedl: Falsche Polizisten forderten Geld am Telefon

Erstellt am 19. Mai 2022 | 08:20
Lesezeit: 2 Min
Telefonbetrug Telefonbetrüger Neffentrick Betrug Seniorin Pensionistin Symbolbild
Symbolbild
Foto: Andrey_Popov/Shutterstock.com
Am Mittwoch versuchten unbekannte Täter gleich mehrmals im Bezirk Neusiedl am See mittels Telefonanruf Geld zu ergaunern... Die Polizei warnte nun in einer Aussendung die Bevölkerung.
Werbung
Anzeige

Wie die Landespolizeidirektion (LPD) Burgenland in ihrer Aussendung berichtete, gaben sich "die Anrufer bei den älteren Opfern als Polizisten aus und forderten Bargeld für die Schadensabwicklung nach einem durch deren Kind verursachten Verkehrsunfall".

Insgesamt habe es am Mittwoch Anzeigen zu gleich 13 (!) derartigen Fällen gegeben. Die jeweiligen Forderungen der falschen Polizisten, die sowohl mit in- als auch ausländischem Akzent sprachen, betrugen zwischen 80.000 und 90.000 Euro.

"Glücklicherweise kam es bis dato zu keinem Schaden", berichtete die LPD. Nach den Tätern werde gefahndet.

Die Polizei informierte in ihrer Aussendung und gab Tipps bezüglich Prävention sowie Opferhilfe - siehe unten.

Weiterlesen nach der Werbung