Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf A6

Zwei Schwerverletzte und einen Leichtverletzten hat es Sonntagfrüh bei einem Verkehrsunfall auf der Nordostautobahn (A6) bei Potzneusiedl gegeben.

Erstellt am 02. Juli 2017 | 12:08
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Notarzthubschrauber transportierte Verletzten ab
 
Foto: APA (Punz)

Die beiden schwerverletzten Frauen wurden mit Notarzthubschraubern in die Krankenhäuser WienMeidling bzw. Wiener Neustadt geflogen, teilten die Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) und die Polizei mit.

Der Unfall hatte sich gegen 4.30 Uhr ereignet. Eine 60-jährige Taxilenkerin aus der Slowakei war mit zwei slowakischen Fahrgästen - ein 31-jähriger Mann und eine 51-jährige Frau - Richtung Wien unterwegs gewesen. Aus noch unbekannter Ursache war das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte zwei Leitpflöcke überfahren und war rund zwei Meter tief in den Straßengraben gestürzt. Das Fahrzeug überschlug sich zwei Mal bevor es auf den Rädern zum Stillstand kam.

Anzeige

Zwei Frauen mit Notarzthubschrauber in Krankenhäuser geflogen

Laut LSZ waren die beiden Schwerverletzten im Wagen eingeklemmt. Sie wurden mit Notarzthubschraubern in die Spitäler geflogen. Der leicht verletzte Mann wurde ins Krankenhaus Kittsee gebracht.

Die A6 war in Richtung Wien zwischen dem Ast Potzneusiedl und dem Knoten Bruckneudorf rund eine Stunde lang gesperrt, berichtete die Polizei. Am Unfallort waren vier Rettungsfahrzeuge sowie zwei Feuerwehren im Einsatz.