Neusiedlerin erhielt Pflege-Award der AUVA

Erstellt am 26. Mai 2022 | 04:05
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8368480_nsd21bir_auva_back_to_life_award_2022_1.jpg
Bürgermeisterin Elisabeth Böhm, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Michael Mohl, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz, Preisträgerin Nurtenka Aliti, Elvis Aliti, Niki Aliti, Peter Engelbrechtsmüller, Vorstand d. AUVA-Landesstelle Wien, Franz Nechansky, Spartenobmann-Stellvertreter der WK Burgenland, Reinhard Minixhofer, Direktor der AUVA-Landesstelle Wien, und Vizebürgermeister Thomas Halbritter.
Foto: BVZ
Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA) zeichnete Nurtenka Aliti für ihren aufopfernden Einsatz aus.
Werbung
Anzeige

Nurtenka Aliti wurde für die herausfordernde Pflege ihres schwer versehrten Sohnes Patrick mit dem AUVA-„Back to Life“-Award geehrt. Die offizielle Preisverleihung – die pandemiebedingt immer wieder verschoben werden musste – wurde am Dienstag im Rahmen eines Festakts im Landtagssitzungssaal in Eisenstadt mit Landeshauptmann Hans Peter Doskozil nachgeholt.

Arbeitsunfall veränderte Leben der Familie für immer

Patrick Aliti hatte im Alter von 21 Jahren einen tragischen Arbeitsunfall, der nicht nur sein Leben, sondern auch das seiner Familie für immer veränderte. Nach 15 Monaten im Krankenhaus und einem weiteren Jahr auf Rehabilitation kam Patrick wieder nach Hause und ist seitdem auf intensive Pflege angewiesen.

Die ersten drei Monate hat Nurtenka Aliti die Pflege alleine übernommen. Mittlerweile bekommt sie Unterstützung von einer 24-Stunden-Betreuerin, mit der sie sich die Aufgaben teilt. Da der Spagat zwischen den beruflichen Pflichten und privaten Herausforderungen zu groß wurde, musste die alleinerziehende Mutter ihren Beruf schließlich aufgeben.

Der Pflegeaufwand für Patrick ist sehr hoch; er benötigt eine Ernährungssonde und muss zudem über eine Kanüle beatmet werden. Es gibt viele anstrengende Nächte, manchmal muss Nurtenka Aliti mehr als zehn Mal aufstehen. Als Sachwalterin ihres Sohnes hat sie zudem viele administrative Aufgaben zu erfüllen.

„Ich freue mich, mit Nurtenka Aliti eine Mutter vor den Vorhang zu holen, die ihrem schwer verunfallten Sohn mit ihrer aufopferungsvollen Pflege durchs Leben hilft. Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt unterstützt Betroffene von Arbeitsunfällen mit umfassenden Leistungen so gut wie möglich auf ihrem Weg zurück ins Leben, wie auch immer dieser sich im Einzelfall gestaltet“, bedankt sich Peter Engelbrechtsmüller, Vorsitzender der AUVA-Landesstelle für Wien, Niederösterreich und das Burgenland bei der Preisträgerin. „Angehörige, die ihre Liebsten zu Hause pflegen, verdienen unseren größten Respekt“, betonte Landeschef Doskozil.

Werbung