Spatenstich für den Neubau eines Kindergartens . Im Vorjahr wurde die Landesgesellschaft „Projektenwicklung Burgenland“ (PEB) gegründet, um die burgenländischen Gemeinden bei der Entwicklung, Organisation, Planung und Finanzierung von Bauprojekten zu unterstützen.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 26. Mai 2021 (18:49)
LH-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf, Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner, Bildungslandesrätin Daniela Winkler, Bürgermeister Richard Hermann und Vizebürgermeister Harald Neumayer nahmen an der Spitze zahlreicher weiterer Fest- und Ehrengäste den Spatenstich für einen neuen Kindergarten in der Stadtgemeinde Purbach am Neusiedler See vor
Bgld. Landesmedienservice

Am 26. Mai 2021 erfolgte mit dem Spatenstich für einen neuen Kindergarten in der Stadtgemeinde Purbach am Neusiedler See der Auftakt zur Realisierung eines weiteren Projekts der PEB.

Den Spatenstich nahmen LH-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf, Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner, Bildungslandesrätin Daniela Winkler, Bürgermeister Richard Hermann und Vizebürgermeister Harald Neumayer an der Spitze zahlreicher weiterer Fest- und Ehrengäste vor.

Für LH-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf ist dieser Neubau ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Projekt: „Ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Projekt deshalb, weil in die Zukunft der Kinder investiert wird. Purbach ist mit dieser Initiative auf dem richtigen Weg in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft.

Ich möchte deshalb den Gemeindeverantwortlichen, allen voran bzw. stellvertretend dem Bürgermeister, dem Vizebürgermeister und den Gemeindevertretern, zu dieser Entscheidung recht herzlich gratulieren. Hier wurde vorausschauend geplant, das Potential analysiert, zukünftiges Wachstum berücksichtigt und so die Gemeinde für eine positive Entwicklung bestmöglich aufgestellt.“

LH-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf, Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner, Bildungslandesrätin Daniela Winkler, Bürgermeister Richard Hermann und Vizebürgermeister Harald Neumayer nahmen an der Spitze zahlreicher weiterer Fest- und Ehrengäste den Spatenstich für einen neuen Kindergarten in der Stadtgemeinde Purbach am Neusiedler See vor
Bgld. Landesmedienservice

102 Projekte wurden im Rahmen der „Projektenwicklung Burgenland“ für 2021 eingemeldet, davon sollen bis 2022 insgesamt 21 umgesetzt werden. Das Budget für 2021 beläuft sich auf 35 Millionen Euro. Dazu Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner: „Die burgenländischen Gemeinden werden durch große Investitionsprojekte, wie hier in Purbach, oftmals vor enorme Herausforderungen gestellt.

Das Land hat deshalb mit der PEB eine neue Landesgesellschaft ins Leben gerufen. Dadurch werden die Kommunen seitens des Landes bei der Entwicklung, Organisation, Planung und Finanzierung von wichtigen Bauvorhaben dementsprechend begleitet und entlastet. Damit haben wir einen großen Mehrwert, aber auch einen wesentlichen Schritt in Richtung Professionalisierung der Betreuung von Gemeinden erreicht.“

Der Neubau des Kindergartens erfolgt auf einem 2203 m² großen Grundstück. Die verbaute Fläche beträgt rund 1063 m², die Nutzfläche etwa 731 m². Geplant ist das neue Gebäude für 4 Kindergruppen. Bei eingeschoßiger Bauweise sind 1 Bewegungsraum, 1 Sozial- sowie 1 Therapieraum, 1 Küche und diverse Nebenräume vorgesehen. Baubeginn ist im August 2021, Baufertigstellung im August 2022. Die Herstellungskosten werden mit ca. 3 Millionen Euro beziffert. „Kinder sind unser wertvollster Schatz.

Mein Ziel ist es daher, unseren Kindern die beste Ausbildung zu ermöglichen und optimale Perspektiven zu bieten. Diese Bildung beginnt aber bereits im Kindergarten und in den Kinderkrippen. Als erste Bildungseinrichtungen sind diese wesentlich für die Entwicklung unserer Jüngsten, aber auch gesellschaftspolitisch für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein wesentlicher Faktor, um Eltern zu unterstützen und zu entlasten. In diesem Sinne möchte ich mich für das große Engagement, mit dem hier in Purbach eine derart moderne Einrichtung geschaffen wird, recht herzlich bedanken“, betonte Bildungslandesrätin Daniela Winkler.