Das Neusiedler „Da Capo“ wird zum „Stadtgasthaus“

Erstellt am 22. September 2022 | 05:25
Lesezeit: 3 Min
Das „Da Capo am Nyikospark“ schließt am Montag seine Pforten, um ab 26. Oktober mit einem neuen Konzept durchzustarten.
Werbung

Das Gasthaus neben dem kleinen Park in der Unteren Hauptstraße hat eine lange Geschichte, die nun um ein Kapitel reicher wird. Seine Tradition reicht bis in die k.u.k. Zeit zurück, als hier das Offizierskasino der Neusiedler Kaserne untergebracht war.

In der Erinnerung vieler Neusiedler ist das Haus allerdings eng mit Walter Nyikos und Fritz Tösch verbunden. Ersterer führte viele Jahre ein klassisches Wirtshaus, das Tösch schließlich unter dem Namen „Landgasthaus am Nyikospark“ in die haubenprämierte Gastroszene katapultierte. Vor fünf Jahren fusionierte die Familie Tösch ihre beiden Lokale: Das „Da Capo“ zog mit seinem mediterranen Konzept in den „Nyikospark“. Diesem geht es jetzt allerdings an den sprichwörtlichen Kragen.

Das „Da Capo am Nyikos-park“ samt seinen beliebten Pizzen ist ab Montag Geschichte. Die Familie Tösch tüftelt schon längst an einem Relaunch, dem bisher Corona noch einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Der angestrebte Kauf des Hauses wurde verschoben, nun aber endlich unter Dach und Fach gebracht. Mit dem Seerestaurant „das Fritz“ in Weiden am See firmiert das Lokal nun unter dem neuen Namen „Stadtgasthaus am Nyikospark“ in einer gemeinsamen GmbH.

„Wir wollen das machen, was vielen Neusiedlern in der Stadt fehlt. Nämlich eine gute klassische Gasthausküche – ergänzt mit einer leichten zeitgerechten Fischküche“, erklärt Fritz Tösch. Umgesetzt wird das Konzept von Fritz Tösch und seiner Familie, allen voran seine Töchter Judith und Vera samt Schwiegersöhnen, sowie dem neuen geschäftsführenden Küchenchef Martin Wresnig.

Österreichische Süßwasserfische und hochwertige Meeresbewohner werden sich mit klassischer, saisonaler und regionalbetonter Küche ein Stelldichein geben. Bevor die ersten Schmankerl serviert werden können, stehen aber noch Renovierungsarbeiten an. So werden Dach, Küche, Fassade und Kühlhäuser erneuert.

Läuft alles nach Plan, dann feiert das „Stadtgasthaus“ am 26. Oktober seine Eröffnung.

Werbung