Parndorf: Tier-Notversorgung ist gesichert. Um die Notfallversorgung sicherzustellen, hat die Tierklinik Parndorf mehrere Schutzmaßnahmen ergriffen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. März 2020 (05:42)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Anlaufstelle für tierische Notfälle. Die Tierklinik Parndorf setzt gezielte Maßnahmen, um das Haus Coronavirus-frei zu halten.
Haider

Als größte Überweisungsklinik der Region ist die Tierklinik Parndorf in vielen Notfällen die erste Anlaufstelle für Haustierbesitzer.

Um den Betrieb in Zeiten der Corona-Krise ohne Unterbrechungen aufrecht halten zu können, hat die Tierklinik am Montag spezielle Schutzmaßnahmen verkündet.

„Unser Team wurde in drei Gruppen geteilt, welche sich täglich abwechseln und komplett isoliert voneinander arbeiten. Die Teams werden sich telefonisch über Patienten austauschen, um bei allen Fällen auf dem Laufenden zu sein!“, wurde am Montag auf der Facebook-Seite der Klinik verlautbart. Eine Quarantäne des Betriebes solle so bestmöglich vermieden werden.

Weiters werden folgende Appelle an Tierbesitzer gerichtet: Man solle den Termin verschieben, wenn man sich krank fühle oder Kontakt zu positiv auf Covid-19 getesteten Mitmenschen hatte. Des Weiteren solle die Tierklinik immer ohne Begleitpersonen betreten werden - auf Wunsch kann das Tier auch vom Auto abgeholt und das Untersuchungsgespräch am Telefon geführt werden.

Notfall-Info:

Die Tierklinik Parndorf ist unter 02166/22 727 erreichbar.

Notdienst: 0664/306 5505