Nächtlicher Gebäudebrand forderte Feuerwehren. In Steinbrunn (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) sind in der Nacht auf Sonntag ein Haus, ein angrenzender Schuppen und ein Baum in Flammen gestanden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 05. August 2018 (09:52)
Fotolia-Kzenon
Symbolbild

54 Mitglieder von drei Feuerwehren waren bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude wurde verhindert, berichtete die FF Steinbrunn. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten, verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr wurde gegen 23.00 Uhr zum Einsatz in Steinbrunn - Neue Siedlung alarmiert. Die Helfer löschten den Brand mit einem umfassenden Außenangriff und einem Innenangriff unter schwerem Atemschutz.

Gegen 2.30 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden, die Nachlöscharbeiten dauerten bis etwa 3.00 Uhr. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Steinbrunn, Neufeld und Zillingtal mit insgesamt elf Fahrzeugen, die Polizei und der Arbeitersamariterbund.