Neusiedler Bezirks-Duo beim Kiddy Contest-Finale dabei. Mit Katharina Felzmann aus Gols und Vanessa Deimbacher aus Neusiedl am See ist der Bezirk gleich doppelt vertreten.

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 18. September 2019 (04:39)
privat
Vanessa Deimbacher und Katharina Felzmann sangen sich direkt in die Finalshow.

Dieses Jahr feiert der Kiddy Contest sein 25 jähriges Jubiläum: Und geich zwei Kinder aus dem Neusiedler Bezirk haben es in das Finale der Jubiläumsausgabe geschafft. Die Golserin Katharina Felzmann (14) und die Neusiedlerin Vanessa Deimbacher (11) sind zwei von zehn Gesangstalenten aus Österreich und Deutschland, die am 19. Oktober die Bühne der Wiener Stadthalle rocken werden.

Sozusagen als Geburtstagsgeschenk kehrt Arabella Kiesbauer auf die „PULS 4 Kiddy Contest“-Bühne zurück und führt durch die Show. Sie wird den Stimmtalenten auf der Bühne zur Seite stehen.

Als „Rampensau“ beschreibt Tanja Bayer-Felzmann ihre Tochter Katharina. Die 14 jährige Golserin ist seit Jahren ein großer „Kiddy Contest“-Fan. Nun wird sie erstmals das Finale nicht aus dem Publikum miterleben, sondern selbst auf der Bühne stehen. „Damit hat sie sich ihren größten Traum erfüllt“, weiß Mama Felzmann, „Kathi ist sehr musikalisch, spielt drei Instrumente und die Bühne ist ihre Welt“.

„Keine Konkurrenten, sondern Freunde“

Die Auditions der Top 20 hat die Gymnasiastin trotz Fieber bestens überstanden. Gemeinsam mit ihrer Konkurrentin aus Neusiedl am See: Vanessa Deimbacher ist aufmerksamen BVZ-Leserinnen und -Lesern keine Unbekannte. Die 11 Jährige stand im Frühjahr auch im Finale der Talentshow „Die BVZ sucht das größte Talent“. Ihre Ziele hat sich die ehrgeizige Schülerin dieses Mal hochgesteckt: „Ich würde natürlich gerne gewinnen“, sagt sie. Nervosität kennt sie keine. Sie freue sich auf ihren Auftritt und das große Publikum. „Da schauen ja schon sehr viele Leute zu, weil es ja in Österreich und Deutschland im Fernsehen ist und das ist schon sehr toll“, sagt die junge Neusiedlerin cool.

Noch beschreibt sie die Situation „entspannt“, denn Konkurrenzdruck gebe es keinen: „Wir Finalisten sind eigentlich alle Freunde.“ Und das ist gut so, denn eine Woche vor dem Finale gibt es für die zehn Finalisten noch viele gemeinsame Proben zu absolvieren, bevor die Live-Sendung am 19. Oktober ab 17:45 Uhr auf PULS 4 übertragen wird.