Schildkröte im Andauer Badesee biss zu

Eine exotische Babyschildkröte verbiss sich in eine Luftmatratze, auf der zwei Kinder unterwegs waren.

Bettina Deutsch Erstellt am 25. Juli 2018 | 06:22
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Tierischer Einsatz - Schnappschildkröte im Andauer Badesee biss zu Neusiedl
Blickfang. Auch Vize Christian Alber warf einen Blick auf das in Andau entdeckte Jungtier. Bademeister Christian Cölestin sorgte für die Verpflegung vor Ort. Foto: Deutsch
Foto: Bettina Deutsch

Zu einer recht außergewöhnlichen Rettungsaktion kam es am Freitag vor einer Woche am Badesee in Andau. Eine Schildkröte sorgte kurzfristig für Aufregung.

„Können sogar Finger abbeißen“

Der Arbeitstag eines Bademeisters gleicht wohl nie einem anderen, dieser Tag wird Christian Cölestin jedoch noch länger in Erinnerung bleiben. Zwei junge Badegäste hatten es sich auf ihrer Luftmatratze gemütlich gemacht, als sich ihnen im Wasser etwas näherte, ihnen kurz darauf buchstäblich die Luft ausging und sie in Seenot gerieten.

440_0008_7325799_nsd30bd_schildkroete_andau1_2_.jpg
Klein, aber nicht ungefährlich. Die Baby-Schildkröte vom Andauer Badesee.
BVZ

„Das Unglück passierte nur zwei Meter vom Ufer entfernt, sodass unverzüglich Hilfe geleistet werden konnte“, erzählt Bademeister Christian Cölestin. Der Vorfall im Wasser blieb nicht unbemerkt, Bademeister und Badegäste eilten den Kindern zu Hilfe. Der „Übeltäter“ war rasch gefunden und konnte mit vereinten Kräften eingefangen werden.

Eine acht Zentimeter große Babyschildkröte hatte an der Schwimmhilfe der badenden Gäste Gefallen gefunden und sich darin verbissen. „Das Tier wurde, meiner Meinung nach, im Badesee ausgesetzt. Sie sehen zwar ungefährlich aus, hat aber eine ungeahnte Kraft“, so Cölestin.

Überstellung nach Schönbrunn

Der ungebetene Badegast wurde am Stützpunkt verwahrt und verpflegt, nun soll die Überstellung in den Tiergarten Schönbrunn erfolgen, wo er in artgerechter Haltung ein neues Zuhause finden soll. „Wir werden weiter die Augen offen halten, eine Gefahr für unser Badegäste besteht derzeit aber nicht“ beruhigt der Bademeister.