Rund 60 Feuerwehreinsätze im Nordburgenland. Heftige Unwetter haben in der Nacht auf Montag auch das Nordburgenland getroffen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 03. September 2018 (09:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Feuerwehr Symbolbild
Bilderbox.com, Erwin Wodicka

Die Feuerwehren rückten zu rund 60 Einsätzen aus. Insgesamt waren elf Gemeinden betroffen, die meisten davon im Bezirk Neusiedl am See. Laut Landessicherheitszentrale Burgenland pumpten die Einsatzkräfte hauptsächlich überflutete Keller aus.

Die Einsätze hatten gegen 22.30 Uhr begonnen und bis etwa 2.30 Uhr angedauert. Montagfrüh waren noch Auspumparbeiten in Halbturn und Podersdorf (beide Bezirk Neusiedl am See) am Laufen.