Strecke Parndorf-Kittsee am Samstag gesperrt. Am Samstag (11. März) steht auf dem Bahnstreckenabschnitt Parndorf – Kittsee sozusagen der Frühjahrsputz auf dem Programm.

Von Redaktion bvz.at. Erstellt am 09. März 2017 (12:17)
Christian Zenger
Der Bahnhof Kittsee

Am Samstag von 7 bis 17 Uhr werden Instandhaltungsarbeiten durchgeführt, weshalb laut einer Aussendung der ÖBB in diesem Bereich eine Streckensperre erforderlich ist. Ein Schienenersatzverkehr wird in diesem Zeitraum zwischen Parndorf und Bratislava/Petrzalka eingerichtet. Rund 60.000 Euro werden in die Optimierung der Betriebsqualität investiert.

Maßnahmen sichern Qualität der Schieneninfrastruktur

ÖBB
Symbolbild

Bei den Arbeiten am Samstag werden Maßnahmen im Streckenbereich von Parndorf bis Kittsee gesetzt, damit die erforderliche, sichere Gleislage und Funktionalität gegeben und in weiterer Folge ein sicherer und pünktlicher Zugbetrieb gewährleistet bleiben. Die Hauptarbeiten sind dabei Inspektionsarbeiten an der Oberleitung sowie die Erhaltungsstopfung im Gleis.

Das Weichenstopfen und Gleisstopfen erfolgt mit einer Gleisstopfmaschine. Diese hebt das Gleis (Schienen und Schwellen) auf, verdichtet den Schotter darunter und planiert und profiliert den Gleisschotter. Im Anschluss wird das Gleis von der Maschine wieder millimetergenau vermessen aufgesetzt. Zum Einsatz kommen Stopfmaschine, Zwei-Wege-Bagger, Motorturmwagen.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Die ÖBB sind bemüht, Lärm- und Staubentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und der dazu erforderlichen Maschinen und Warnsignale nicht vermieden werden können.

Durch die Maßnahmen wird die Qualität der Schieneninfrastruktur gewährleistet. Über die Arbeiten wurde von uns auch eine Anrainerinfo versendet.