Mehrere Fahrzeuge kollidierten, zwei Personen verletzt. Auf der Bundesstraße 10 zwischen Parndorf und Bruckneudorf, Bezirk Neusiedl am See, ist es am Dienstag-Vormittag zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 16. Oktober 2018 (15:37)
Landespolizeidirektion Burgenland

Ein 63-jähriger Mann wollte mit seinem Auto - von Bruckneudorf in Richtung Parndorf fahrend - links zu einer Tankstelle einbiegen. Dabei wurde er von einem Wagen links überholt und musste sein Fahrzeug stark abbremsen.

Zwei hinter dem Mann fahrenden Lenkern, einem 46-jährigen Rumänen und einer 65-jährigen Niederösterreicherin, gelang es noch, ihre Fahrzeuge rechtzeitig zum Stillstand zu bringen und so eine Kollision zu verhindern.

Landespolizeidirektion Burgenland

Ein hinter diesen beiden Autos fahrender 31-jähriger Rumäne fuhr mit seinem Kleintransporter jedoch auf das stehende Fahrzeug der Niederösterreicherin auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde dieses auf den davor stehenden Pkw des 46-jährigen Rumänen geschoben.

Der Beifahrer der Niederösterreicherin, ein 75-jähriger Mann, sowie der 46-jährige Rumäne erlitten bei dem Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Frauenkirchen gebracht.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, ein Alkotest bei sämtlichen Lenkern verlief negativ.

Die B 10 war eine Stunde lang nur erschwert passierbar, es kam zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen.