Neuer alter Kommandant für die Feuerwehr Gattendorf. Bernd Kremsz ist der neue Ortsfeuerwehrkommandant in Gattendorf. Er war bereits von 2008 bis 2015 in dieser Funktion tätig.

Von Paul Haider. Erstellt am 25. Dezember 2017 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neuaufstellung. Gerhard Bauhofer, Bezirksfeuerwehrkommandant Ronald Szankovich, der neue Kommandant Bernd Kremsz, Bürgermeister Franz Vihanek, Gerhard Hagara und Gerald Schulcz (v.l.n.r.).
zVg/FF Gattendorf

Gerhard Hagara nimmt nach nur zwei Jahren als Kommandant der Gattendorfer Florianis den Hut. Aus Zeitmangel hat er das Kommando an seinen Vorgänger Bernd Kremsz übergeben.

Sieben Jahre lang Kommandant

Dieser wurde am Sonntag offiziell von den Feuerwehrmitgliedern zum Chef der örtlichen Wehr gewählt. Eine Funktion, die ihm bestens vertraut ist. Kremsz war vor Hagara sieben Jahre lang Kommandant, und davor für neun Jahre Vize-Kommandant.

Am Montag sprach Bernd Kremsz mit der BVZ über seine neue alte Position: „Das ist natürlich eine ehrenvolle Aufgabe. Aufgrund einer internen Umstrukturierung wollte ich das Kommando vor zwei Jahren in jüngere Hände übergeben. Jetzt hat sich herausgestellt, dass ich damit noch warten darf. Nach Gesprächen mit der Gemeinde und dem Kommando habe ich mich bereit erklärt, es noch mal zu machen.“

Seit 24 Jahren bei freiwilligen Feuerwehr

Bernd Kremsz hat sich zum Ziel gesetzt, die gute Ausbildung und Jugendarbeit der Gattendorfer Feuerwehr weiter zu forcieren: „Es ist ganz wichtig, die Ausbildung aller ehrenamtlichen Mitarbeiter zu gewährleisten, sodass nach einem Einsatz alle gesund heimkommen und den Betroffenen optimal geholfen wird.“

Bernd Kremsz ist bereits seit 24 Jahren bei der freiwilligen Feuerwehr aktiv. Beruflich ist er als Bediensteter der Stadt Wien tätig, wobei er genügend Zeit für sein freiwilliges Engagement findet, wie er sagt: „Meine Freizeit gehört der Feuerwehr, es ist Berufung und Hobby“, hält der Neo-Kommandant fest.