"Großes Gold" für Golser Weingut. Trockenbeerenauslese des Weingut Hans und Christine Nittnaus punktet

Von Birgit Böhm-Ritter. Erstellt am 18. März 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Im Weingut von Christine und Hans Nittnaus darf auf „Großes Gold“ angestoßen werden.
zVg

Das Golser Weingut Hans und Christine Nittnaus errang in Deutschland die Höchstbewertung „Großes Gold“ beim Weinwettbewerb Mundus Vini mit ihrer Trockenbeerenauslese Scheurebe Grand Selection 2015.

Nur 33 der 6.770 eingereichten Weine erhielten diese Auszeichnung beim internationalen Bewerb, die Trockenbeerenauslese ist damit auch der am höchsten bewertete Wein Österreichs und „Best of Show Austria noble sweet“ bei der Mundus Vini 2018.

Im Familienweingut Hans und Christine Nittnaus ist die Freude groß über diese Prämierung. Andreas Nittnaus wird am 18. März 2018 den Sonderpreis mit seinem Bruder Hans Michael Nittnaus bei der Weinfachmesse ProWein in Düsseldorf entgegennehmen:

„Süßweine haben bei uns am Weingut den gleich hohen Stellenwert wie Weiß- oder Rotweine und erhalten auch immer wieder tolle Preise. Dieser Preis ist etwas Besonderes, immerhin braucht es bei der Mundus Vini für die Auszeichnung Großes Gold mindestens 95 Punkte bei der Bewertung durch die Jury, die heuer aus insgesamt 270 Weinexperten aus 44 Ländern bestand. Ein beachtlicher Aufwand, und eine wunderbare Bestätigung unserer Arbeit, die gerade beim Süßwein sehr groß ist“, freut sich der Jungwinzer.