Parndorferin im Finale der Miss Burgenland-Wahl. Die 23-jährige Selcan Sert aus Parndorf hat sich für das Finale der diesjährigen Miss Burgenland-Wahl qualifiziert.

Von Paul Haider. Erstellt am 04. April 2018 (08:47)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7213467_nsd14pau_selina_2sp.jpg
Finalticket gelöst. Selcan Sert hat die Miss Burgenland-Jury von sich überzeugt - die 23-Jährige steht mit neun weiteren jungen Frauen im Finale!
Haider

Die Nervosität war unbegründet: Während des Castings am 24. März zur Miss Burgenland-Wahl im Fashion Outlet Parndorf hatte Selcan Sert jede Menge Schmetterlinge im Bauch.

Für den Traum den Job gekündigt

Am Catwalk, beim Foto-Shooting und im Interview machte die 23-Jährige dann aber eine super Figur, sodass sie von der Jury als eine von zehn Finalistinnen des Beauty-Wettbewerbes auserwählt wurde.

Die BVZ sprach mit der Miss-Kandidatin über ihre Hobbies, Zukunftspläne und warum sie für ihren Traum vom Miss-Titel sogar ihren Job aufgegeben hat.

BVZ: Wie bist du auf die Idee gekommen, dich zur Miss Burgenland-Wahl anzumelden?

Selcan Sert: „Meine Freunde haben mich oft gefragt, warum ich da nicht mitmache. Ich habe mir dann gedacht, ja warum eigentlich nicht und wollte mich schon vor zwei, drei Jahren anmelden. Leider finden alle Bewerbe an Samstagen statt und in meinem Job war es sehr schwer, samstags frei zu kriegen. Heuer habe ich mir aber gedacht, jetzt mache ich da einfach mit, sonst werde ich es irgendwann bereuen. Deshalb habe ich meinen Job gekündigt.“

Offenbar hast du die Jury sehr von dir überzeugen können. Welche Chancen rechnest du dir für das Finale am 28. April aus?

Sert: „Ich bin als stolze Österreich-Türkin sehr selbstbewusst und ehrgeizig und ich glaube schon, dass ich sehr gute Chancen habe. Nur das Gehen am Catwalk macht mir ein bisschen Sorgen, das muss ich noch üben. Aber ich nehme das Ergebnis, wie es kommt, und werde mein Bestes geben!“

440_0008_7213497_nsd14pau_selina2_2sp.jpg
Souverän. Vor der Fotografen-Linse beweist Selcan Sert echte Model-Qualitäten.
Foto: BVZ

Was sind deine Hobbies?

Sert: „Ich trainiere fünf bis sechs Mal pro Woche für mindestens zwei Stunden. Eine große Leidenschaft von mir ist das Shoppen - ich gehe zwei oder drei Mal die Woche einkaufen, ich liebe es! Und wenn es die Zeit zulässt, lese ich auch gerne. Außerdem wird jeden Tag frisch und gesund gekocht!“

Wie war deine bisherige berufliche Laufbahn und wie sehen deine Zukunftspläne aus?

Sert: „Ich habe die Handelsschule abgeschlossen und danach im Verkauf und als Zahnarztassistentin gearbeitet. Ich habe mich schon immer für Mode interessiert und es macht mich glücklich, Leute anzuziehen und zu stylen. In Zukunft würde ich gerne als Fotomodel arbeiten. Am liebsten in den Bereichen Fitness und Sport, das entspricht meiner Persönlichkeit. Ich hoffe, dass ich durch die Misswahl viele Angebote bekommen werde. Es kommen aber auch andere Jobs für mich in Frage. Ich lasse mich überraschen und mache einfach das, was mir Spaß macht!“