Falsche Spendensammlerinnen bestahlen Pensionistin

Erstellt am 13. November 2017 | 12:31
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Handtasche Handtaschendieb Handtaschendiebstahl Einbruch Einbrecher Geldbörsendiebstahl Geldbörse Dieb Diebstahl Symbolbild
Symbolbild
Foto: Stepan Kapl/Shutterstock.com
Zwei Einschleichdiebinnen haben vergangene Woche in Winden am See (Bezirk Neusiedl am See) einer Pensionistin 2.200 Euro gestohlen.
Werbung
Anzeige

Die Polizei bestätigte am Montag einen Bericht der "Kronen Zeitung" (Ausgabe Burgenland). Die beiden Frauen hatten angegeben, Spenden für Straßenkinder zu sammeln und waren so ins Haus gelangt. Sie lenkten die 68-Jährige ab und stahlen schließlich das Geld.

Das Duo hatte um eine Gabe für Kinder in Indien gebeten. Als die 68-Jährige Geld holen ging, folgten ihr die vermeintlichen Spendensammlerinnen ins Haus. Dabei dürften sie beobachtet haben, wo die Pensionistin Bargeld versteckt hatte. Während sich die 68-Jährige in eine Spendenliste eintrug, bediente sich eine der Frauen an einer Geldkassette sowie an einer Schuhschachtel. Laut Beschreibung des Opfers hatten die beiden Täterinnen dunkles Haar und sprachen mit ausländischem Akzent.

Werbung