Traktor kollidiert mit Zug

Ein ungewöhnlicher Unfall passierte am Donnerstagnachmittag in Winden am See im burgenländischen Bezirk Neusiedl: Ein Traktorfahrer in einem Weingarten hatte einen nahenden ÖBB-Zug übersehen und war mit diesem kollidiert.

Erstellt am 12. Juli 2019 | 08:12
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7593081_aus23ter_weingarten_bordeaux
Die Weinberge und Burgen um Saint-Émilion kann man zu Fuß, mit dem Fahrrad, aber auch mit dem Segway entdecken.
Foto: Teresa Sturm

Die Gleise verlaufen direkt am Ende des Weingartens. Sowohl Traktorlenker als auch Zugführer und Passagiere blieben unverletzt, teilte die Landespolizeidirektion am Freitag mit.

Anzeige

Der 47-jährige Lenker des Traktors hatte nach eigenen Angaben nach hinten geschaut, um die durchgeführte Arbeit zu kontrollieren. Dadurch kam er mit seiner Zugmaschine den unmittelbar am Ende des Grundstücks verlaufenden Bahngleisen zu nahe und kollidierte mit dem zur selben Zeit auf der Strecke in Richtung Neusiedl am See fahrenden Zug. Am Triebwagen entstand leichter Sachschaden, der Traktor wurde schwer beschädigt. Die Alkotests beim 47-Jährigen und beim Lokführer verliefen negativ.