Weingut Höpler: 92 Punkte von Wine Enthusiast

Höplers Weine sind weltweit beliebt. Sie beliefern neben Oslo auch London, New York und Helsinki.

Saskia Jahn Erstellt am 27. Juli 2018 | 05:00
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7326356_nsd30sj_hoepler_3sp.jpg
Leidenschaftlich. Christof Höpler hat eine Vision für sein Weingut: Er lässt dem Wein die Freiheit, sein Gleichgewicht selbst zu finden.
Foto: http://www.hoepler.at/

Das aufstrebende Weingut mit den Weinräumen in Winden am See konnte in den vergangenen Jahren immer wieder Erfolge und Fortschritte feiern. Aktuell wurde der vom Weingut Höpler produzierte Pinot Noir 2016 vom internationalen Weinmagazin Wine Enthusiast mit 92 Punkten und der Grüne Veltliner Kirchberg 2016 mit 90 Punkten ausgezeichnet.

„Es ist eine wunderbare Anerkennung für unser Streben nach höchster Qualität bei einem vernünftigen Preis. Pinot Noir spielt in unserem Betrieb eine wichtige Rolle. Viel Feingefühl ist bei dieser Sorte im Weingarten und Keller gefragt. Eleganz und Finesse ist nicht nur eine Haupteigenschaft von Pinot, sondern zieht sich durch unser gesamtes Weinsortiment hindurch. Der Kirchberg, der von burgundischen Zisterzienser Mönchen im 13. Jahrhundert bepflanzt wurde, trägt diesen Gedanken in Form des Grünen Veltliner Kirchberg weiter“, zeigt sich Christof Höpler, Geschäftsführer des Weingutes, von den Produkten überzeugt und stolz.

Die Höplers sind darüber hinaus mit ihrem Grünen Veltliner auch auf der Weinkarte der Himkok-Bar in Oslo vertreten. Diese ist Fahnenträger für Oslos Cocktailbars und nimmt gleichzeitig Rang 20 der besten Bars der Welt ein. „Dank der Qualität unserer Weine und des Engagements unseres Händlers in Norwegen sind wir nun glasweise mit unserem Grünen Veltliner im Himkok. Ich habe bereits ein Glaserl und natürlich einen Cocktail im April genossen. Die Bar allein ist jedenfalls eine Reise nach Oslo wert!“, so Höpler.

„Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein hört nicht im Weingarten auf."Christof Höpler

Dem Winzer und Geschäftsführer Christof Höpler sind Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein in seinem Betrieb besonders wichtig. Die vor Kurzem in Betrieb genommene Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Weingutes deckt weit mehr als den gesamten Strombedarf des Weinguts durch die Kraft der Sonne ab. „Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein hört nicht im Weingarten auf. Unsere Photovoltaik-Anlage produziert in nur zwei Monaten unseren gesamten Strombedarf. Unsere Fahrzeuge, die in den nächsten Jahren auf Elektrofahrzeuge umgestellt werden, sind außerdem mit GPS-Sendern ausgestattet, um Wegzeiten zu optimieren“, so Höpler.

Das Weingut Höpler wurde von Jost Höpler in den 80er-Jahren gegründet. Seit 2007 wird es von seinem Sohn Christof Höpler geleitet. Mittlerweile bewirtschaften sie insgesamt 50 Hektar Weingärten. Diese liegen unter anderem an den Hängen des Kirchberges und des Rosenberges.