Hoher Schaden durch Kupferdiebe. Kupferdiebe haben in Zurndorf (Bezirk Neusiedl am See) Erdungskabel und Erdungsschienen aus einem Umspannwerk gestohlen. Dies berichtet die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag.

Erstellt am 14. Oktober 2016 (09:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Polizei ermittelt weiter in mysteriösem Todesfall
.
APA

Die Unbekannten waren im Zeitraum von 4. bis 13. Oktober in das Gelände eingedrungen. Es entstand ein Schaden im niedrigen fünfstelligen Bereich.

Die Täter dürften laut Polizei gute Kenntnisse im Elektrobereich gehabt haben, die an einem Gittermast angebrachten Kabel und Schienen seien"profimäßig" entfernt worden. Das Fehlen der Teile wurde bei einer Kontrolle durch einen Mitarbeiter bemerkt.

Laut Landespolizeidirektion ergibt sich die hohe Schadenssumme vor allem durch die nun notwendige Wiederherstellung der Elektroinstallation.