Fünf Verletzte bei Pkw-Frontalzusammenstoß

Ein Frontalzusammenstoß hat am Freitagnachmittag im Bezirk Neusiedl am See fünf Verletzte gefordert. Laut Informationen der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland waren an der Kollision zwischen Wallern und St. Andrä zwei Pkw beteiligt.

Erstellt am 02. Juni 2017 | 18:49
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rettungshubschrauber brachte Opfer nach Traunstein
Rettungshubschrauber brachte Opfer ins Spital
Foto: APA

In einem Wagen war nach ersten Angaben eine Frau unterwegs, im anderen fuhren Eltern mit ihren zwei Kindern.

Die zwei Frauen erlitten bei dem Unfall, der sich kurz vor 17.15 Uhr ereignete, schwere Verletzungen. Der Notarzthubschrauber Christophorus 9 brachte eine Verunglückte ins Spital nach Eisenstadt. Die zweite wurde von Christophorus 3 ins Krankenhaus Wiener Neustadt geflogen. Den Vater und die zwei Kinder brachte ein Notarztwagen in die Unfallambulanz nach Frauenkirchen.

Anzeige

Neben den Notarztteams waren auch drei Rettungswagen angefordert worden. Die Feuerwehr Wallern führte die Bergungs- und Aufräumarbeiten durch.