Österreich radelt zur Schule: Horitschon erreicht 1. Platz

Erstellt am 07. Oktober 2022 | 05:01
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8490004_opu40isa_hori_nms_radl.jpg
Freude über den Sieg. Für ihre Leistung erhielten die Schüler als Bundespreis von „Österreich radelt“ einen Pumptrack-Event, der am Dienstag am Parkplatz der Schule mit der Fahrschule „Easy Drivers“ stattfand. Mit dabei waren auch Direktorin Eva Reumann, Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz, Sportlandesrat Heinrich Dorner und Vizebürgermeister Gerhard Petschowitsch.
Foto: Kuzmits
Schüler und Lehrer der Mittelschule legten gemeinsam fast 11.600 Kilometer zurück.
Werbung

Von 20. März bis 17. Juni fand heuer die Aktion „Österreich radelt zur Schule“ statt, an der insgesamt 117 Schulen aus ganz Österreich teilnahmen. In der Kategorie „Neueinsteiger“ konnte die Mittelschule Horitschon den Sieg für sich verbuchen. 180 von 226 Schülern sowie Lehrer beteiligten sich an der Aktion. Mit fast 11.600 zurückgelegten Kilometern erreichte die MS Horitschon auch im Burgenland den ersten Platz und wird dafür im Oktober bei der großen Preisverleihung von „Burgenland radelt“ ausgezeichnet.

Werbung