Musikverein Weinland feierte Jubiläum

Erstellt am 28. Juni 2022 | 16:42
Lesezeit: 4 Min
Der Musikverein Weinland feierte am Wochenende sein 45-jähriges Bestehen.
Werbung
Anzeige

Der Musikverein Weinland Neckenmarkt-Horitschon feierte am Wochenende im Rahmen eines zweitägigen Festes sein 45-jähriges Bestehen. Los ging es am Freitag mit einem Jubiläumskonzert am Schwanaplatz mit anschließendem Dämmerschoppen. Am Samstag folgten ein Sternenmarsch zum Kirchenplatz, eine Marschwertung – der sich die Jubilare selber sowie der Musikverein Pilgersdorf erfolgreich gestellt haben– Platzkonzerte der Gastkapellen aus Deutschkreutz, Draßmarkt, Lackenbach, Mannersdorf, Pilgersdorf, Unterpetersdorf, Purbach und Forchtenstein sowie ein Festakt mit Ehrungen und anschließender Unterhaltung.

Der Musikverein Weinland wurde 1977 vom Musikschullehrer Adalbert Wieder ins Leben gerufen, um den Kindern und Jugendlichen der Gemeinden Neckenmarkt und Horitschon das Erlernen eines Musikinstruments zu ermöglichen. Im Lauf der Jahre wurden Tonträger aufgenommen und auch zahlreiche Reisen ins Ausland unternommen. Unter anderem verschlug es den Verein nach Israel, Schottland, Amerika oder Deutschland.

Facettenreich wie ein gehaltvoller Blaufränkisch

„Im Jahr 2022 angekommen steht der Musikverein Weinland als Melange an Persönlichkeiten da. Gründungsmitglieder und Jungmusiker musizieren Seite an Seite. Individualisten werden zu einem Orchester, Freundschaften werden gepflegt oder neu geknüpft, Beziehungen entstehen, ja sogar Eheschließungen gibt es im Verein einige“, so Obmann Johannes Winterer in seiner Festrede. Aktuell besteht der Musikverein aus 60 aktiven Mitgliedern zwischen 13 und 58 Jahren. „Musik verbindet Generationen und Menschen über Orts- und Landesgrenzen hinweg“, ergänzte Winterer.

Unter die zahlreichen Gäste mischte sich auch Georg Dillhof, Bürgermeister von Horitschon: „Ohne Musik ist das Leben nur halb so viel wert. Der Musikverein ist eine super Truppe und ich wünsche alles Gute für die Zukunft und seine Weiterentwicklung“. Auch Hannes Igler, Bürgermeister von Neckenmarkt, überbrachte seine Glückwünsche: „Der Musikverein hat einen sehr hohen Stellenwert in der Gemeinde und ich bin sehr stolz darauf. Vielen Dank, an den Gründungsvater Adalbert Wieder für sein Engagement und dafür dass ihr uns bei Veranstaltungen so oft musikalisch begleitet. Das Jubiläumsfest war ein voller Erfolg. Ich wünsche alles Gute für die Zukunft und denke, dass auch einem 75 Jahr Jubiläum nichts im Wege steht“.

Werbung