"Alles für die Frau" im Oberpullendorfer Rathaus. Kürzlich wurde in Oberpullendorf der Tag des Herren auch zum Tag der Frau: Im Rathaus fand die zweite "Alles für die Frau"-Messe der ÖVP Frauen Mittelburgenland statt.

Von Sarah Tesch. Erstellt am 11. März 2020 (07:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Nach einem Sektfrühstück mit Kuchen und Rührei, wurde am Weltfrauentag die Messe "Alles für die Frau" im Rathaussaal mit 26 Ständen eröffnet. 

Neben Mode, Schmuck, Dekor und Kulinarik gab es noch viele weitere Angebote und Informationsstände rund ums Wohlfühlen. Auch die Möglichkeit zum Mittagessen wurde auf der Veranstaltung geboten. Für die Hauptorganisatorin Petra Herz, neue geschäftsführende Bezirksleiterin, steht die Messe unter drei Mottos: "Jede Frau muss an sich selbst glauben, Frauen müssen netzwerken und wir können nur gemeinsam funktionieren". 

Interessante Vorträge rundeten das Programm der Messe ab: Gruppeninspektorin Andrea Pöll hielt einen Vortrag über Sicherheit im öffentlichen Raum. Die "Wutmacherin" Anita Raidl ermutigte Frauen bei ihrem Vortrag für ihre Ziele und Bedürfnisse einzutreten.