Ritzing: Nach Hundegebell fielen Schüsse

Erstellt am 22. April 2022 | 05:13
Lesezeit: 2 Min
Eine Schreckschusspistole löste in Graz Polizeieinsatz aus
Eine Schreckschusspistole (Symbolbild) soll im Spiel gewesen sein
Foto: APA (dpa)
Ein Mann soll Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgegeben haben, da ein Nachbarshund ihn störte.
Werbung

Vor Kurzem wurde in Ritzing folgender Vorfall zur Anzeige gebracht: Ein Mann fühlte sich vom Gebell eines Nachbarhundes stark gestört und feuerte daraufhin laut Zeugen mit einer Schreckschusspistole mehrere Schüsse ab, um das Bellen des Tieres zu unterbinden.

Es wurden bei dem Vorfall keine Personen verletzt. Auch der Hund trug keine äußerlichen Verletzungen davon.

Werbung