Radeln neu „erfinden“: Thema beim Treffpunkt in Oberpullendorf

Erstellt am 11. Juni 2022 | 05:56
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8382112_opu23m_opuarbeitsgruppeblop.jpg
Bei Arbeitsgruppe dabei. Stadtrat Nikolaus Dominkovits, Alfred Liebmann, Sonja Csitkovics und Stadtchef Hannes Heisz. Foto: BLOP!
Foto: BLOP!
Eine Arbeitsgruppe wird sich dem Thema alltagssicheres Radnetz widmen.
Werbung

Zum dritten Treffpunkt im heurigen Jahr, bei dem der Status zu Projekten besprochen, neue Themen durch die Bevölkerung eingebracht und Maßnahmen diskutiert werden, lud der Verein BLOP!. Um allen Bürgen einen Überblick zu Ideen und Projekten für die Stadt zu ermöglichen, wird BLOP! demnächst eine Liste online stellen, wo man neben der groben Beschreibung auch den Status und Pro/Contra-Punkte einsehen kann.

Themen beim jüngsten Treffen waren ein Veranstaltungsort auf 8.000 Quadratmetern, der mitten in Oberpullendorf entstehen soll, über den allerdings noch keine Details verraten werden können, erneuerbare Energie und ein alltagssicheres Radwegenetz in und um Oberpullendorf.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass es eine langfristige Kampagne und Aktionen braucht, um mehr Lust aufs Radeln zu machen sowie bessere Rahmenbedingungen. Es wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die mit der Gemeinde und dem Land Lösungen erarbeiten will.

Werbung