Aus für Pelletswerk

Erstellt am 09. März 2016 | 09:42
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
noe21energie_pellets.png
Foto: NOEN, SteveWoods / Shutterstock.com
Im Betriebsgebiet Unterrabnitz / Geplantes Projekt wird nun doch nicht umgesetzt. Es gibt schon andere Interessenten für den Grund. UNTERRABNITZ-SCHWENDGRABEN /  Seine grundsätzliche Zustimmung zum Verkauf eines 13.
Werbung
Anzeige

Seine grundsätzliche Zustimmung zum Verkauf eines 13. 200 Quadratmeter großen Grundstücks im Betriebsgebiet Unterrabnitz hatte der Gemeinderat bei einer Stimmenthaltung im September vorigen Jahres erteilt – dieser wird nun doch nicht über die Bühne gehen.

Wie die BVZ damals berichtete, planten die Käufer die Errichtung eines Werks zur Produktion von Pellets, wobei sich die Firma damals in Gründung befand. Die Zustimmung zum Verkauf des Grundstücks wurde vom Gemeinderat allerdings an die Bedingung geknüpft, dass sämtliche Rahmenbedingungen – insbesondere die der Behörde – passen müssen. Sobald ein konkretes Projekt vorgelegen wäre, hätte man sich in einem nächsten Schritt im Rahmen einer Bürgerversammlung an die Bevölkerung gewandt.

Haspel: "Finanzierung bis dato nicht geklärt"

„Wir haben immer gesagt, wir wollen die Leute nicht verunsichern und erst dann informieren, wenn es spruchreif ist“, führt Bürgermeister Franz Haspel dazu aus. Trotzdem waren aus der Bevölkerung in den vergangenen Monaten bereits Bedenken betreffend Lärmentwicklung und Verkehrsfrequenz an die Gemeindeführung herangetragen worden.

Da laut Bürgermeister Franz Haspel zudem die Firmengründung und Finanzierung für das Pelletswerk bis dato nicht geklärt werden konnte, wird der Grund im Betriebsgebiet nun doch nicht für das Pelletswerk-Projekt verkauft. Es gibt aber bereits andere Firmen, die dafür Interesse zeigen.

Werbung