Marianum Steinberg soll 2025 geschlossen werden

Orden fällte Entschluss, Schule aus wirtschaftlichen Gründen und wegen Überalterung der Schwestern aufzulassen.

Erstellt am 09. November 2021 | 09:10
Marianum Steinberg Symbolbild New Image
Seit 1885 ist die Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser am Marianum Steinberg pädagogisch tätig. Nun sieht man sich gezwungen, den Schulstandort mit 2025 aufzulassen.
Foto: BVZ-Archiv

Die Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser hat entschieden, sich mit dem Schuljahr 2024/25 nach 140 Jahren pädagogischer Tätigkeit in Steinberg  vom Schulstandort zurückzuziehen. Diese Maßnahme sei aufgrund der Überalterung und abnehmenden Zahl der Schwestern notwendig, heißt es dazu in einer Presseaussendung des Ordens. Dazu komme, dass Betriebs- und Instandhaltungskosten die finanziellen Möglichkeiten der Ordensprovinz zunehmend überfordern.

Gegenwärtig gibt es im Marianum eine Mittelschule mit Tagesbetreuung und  eine  Zweijährige Wirtschaftsfachschule. Schülerinnen und Schüler für die Mittelschule werden nicht mehr aufgenommen. Für die Zweijährige Wirtschaftsfachschule ist eine Anmeldung das letzte Mal für das Schuljahr 2023/24 möglich. 

Schülerinnen und Schüler beider Schultypen können somit noch mit dem Auslaufen der Schule ihren entsprechenden Bildungsgang abschließen.