„Kreutzer“ Unternehmer feierten so richtig ab. Am vergangenen Samstagabend ging im bezaubernden und fein geschmückten Ambiente des Vinatrium-Deutschkreutz der Ball der Wirtschaft vonstatten.

Von Dieter Dank. Erstellt am 18. Januar 2017 (07:56)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Dieser wurde abermals von Wirtschaftsbund-Deutschkreutz Obmann Reini Kovacs bestens organisiert. Im rappelvollen Festsaal verzückten die zehn Eintänzer-Pärchen – von den beiden Choreografinnen Angelika Artner und Barbara Heinrich erneut perfekt vorbereitet – die Gäste mit einer sehenswerten Polonaise.

Im Anschluss der Begrüßungsreden von Reini Kovacs und Deutschkreutz-Bürgermeister Landtagsabgeordneter Manfred Kölly eröffnete der neu gewählte Bezirks-Wirtschaftsbundobmann Herbert Baumrock den 17. Ball der Wirtschaft in Deutschkreutz. Des Weiteren genossen die Ehrengäste Landtagsabgeordneter Patrik Fazekas, Mode-Innungsmeisterin Martina Mohapp, Wirtschaftskammer-Obmann (Sparte Gewerbe und Handwerk) Gerhard Köppel, Wirtschaftskammer-Fachgruppengeschäftsführer (Sparte Gewerbe und Handwerk) Alexander Kraill sowie sein Nachfolger, der neue Wirtschaftskammer-Regionalstellenleiter Freddy Fellinger eine glamouröse Ballnacht.

Bei der Mitternachtseinlage schlüpften die Polonaisetänzerinnen in Fußballer-Trikots und die Burschen feuerten sie als Cheerleader gehörig an. Für einen musikalischen Hochgenuss bis in die Morgenstunden sorgte die Band „Roland & Company“ und das Cafe-Restaurant tED um Inhaber Didi Petronczki, ließ mit kulinarischen Schmankerl für das Leib und Wohl der Besucher keine Wünsche offen.