Dorfzentrum Raiding in Startlöchern. Der nächste Schritt wird die Ermittlung der bestbietenden Baufirma sein.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 09. Februar 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Wodicka

Die Gemeindeverwaltung, einen mit der Lisztbibliothek kombinierten Veranstaltungssaal samt Balkon, der auch als Standesamt und Sitzungssaal für den Gemeinderat genutzt werden soll, Gastronomie, sowie eine gewerbliche Nutzungseinheit wird das neue Dorfzentrum in Raiding umfassen.

Am vergangenen Freitag fand die Bauverhandlung statt. „Wir dürfen bauen“, so Bürgermeister Markus Landauer. Das Gemeindeamt wurde bereits ausgeräumt, die Gemeindeverwaltung ist seit drei Wochen in der Volksschule untergebracht. „Im Laufe der nächsten Woche sollten wir wissen, wann der Abriss des jetzigen Gemeindeamtes bzw. der Spatenstich für das neue Dorfzentrum stattfinden wird“, fügte Landauer hinzu.