Kommerzialrat-Titel für die BECOM-Geschäftsführer. Den beiden BECOM-Eigentümern und Geschäftsführern, Johann Bock und Franz Klein, wurden im Bundeskanzleramt in Wien von Kanzleramtsminister Thomas Drozda der Berufstitel Kommerzialrat verliehen.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 05. Oktober 2017 (10:55)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BECOM Electronics GmbH

Einzigartig ist, dass dieser Titel erstmals gleichzeitig an zwei Manager aus einem Unternehmen verliehen wurde. 

In der Laudatio wurde hervorgehoben, dass die beiden Manager nicht nur ihre wirtschaftliche und technische Kompetenz, sondern auch ihr soziales Engagement für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auszeichnet. Sie haben seit dem Management-Buy-Out im Jahr 2011 den Umsatz von € 45 Mio. auf über 80 Mio. gesteigert. Am Standort in Hochstraß sind derzeit 354 Mitarbeiter beschäftigt. BECOM gehört damit zu den Leitbetrieben des Burgenlandes. 

Die Geschäftsführer sehen die Auszeichnung als eine besondere Ehre und Anerkennung ihrer geleisteten Arbeit in der BECOM. 

BECOM hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1985 zu einem der führenden Elektronikdienstleistungsunternehmen im europäischen Raum entwickelt. Die BECOM-Gruppe umfasst neben dem Standort in Hochstraß einen Betriebsstandort in Wien, einen Produktionsstandort in Tatabanya in Ungarn sowie eine Beteiligung an einem deutschen Unternehmen, welches einen Produktionsstandort in China und ein Vertriebsbüro in Kalifornien (USA) hat. Insgesamt sind in der Unternehmensgruppe mehr als 650 Mitarbeiter beschäftigt. 

„BECOM ist ein global agierendes Unternehmen, welches seinen Kunden weltweit qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen anbietet. Wir gehen in den nächsten Jahren von einem jährlichen Umsatzwachstum von 10 % aus und werden unsere Marktstellung weiter ausbauen. Dadurch werden am Standort Hochstraß künftig weitere hochqualifizierte Arbeitsplätze entstehen“,  betonen die beiden Geschäftsführer.