Bei Baggerkauf betrogen. Ein 30-jähriger Mann wollte am 19. November 2015 einen Minibagger kaufen und leistete eine Anzahlung von 2750 Euro.

Erstellt am 26. November 2015 (09:50)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN
Der 30-Jährige überwies die Summe via Onlinebanking an eine Firma in Tschechien. Es kam zu keiner zuvor vereinbarten Lieferung des Arbeitsgerätes. Die tschechische Firma konnte nicht mehr kontaktiert werden und ist offenbar nicht existent. Beamte der Polizei Kobersdorf führen die Erhebungen.