Alexander, Emma & Lara auf Platz eins im Bezirk. Lara und Emma teilen sich Platz eins bei den Mädchen, bei den Buben hatte Alexander die Nase im Bezirk Oberpullendorf vorne.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 13. März 2020 (03:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
shutterstock.com/FamVeld

Der Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Mittelburgenland/ Oberpullendorf, der alle innerhalb seiner 25 Verbandsgemeinden eintretenden Personenstandsfälle beurkundet, hat auf Anfrage der BVZ die beliebtesten Babynamen des Jahres 2019 ermittelt.

BVZ

Fast „Halbe-Halbe“ bei den Geburten

381 Babys – 190 Buben und 191 Mädchen – erblickten im Vorjahr im Mittelburgenland das Licht der Welt. Bei den Mädchen teilten sich Emma und Lara den Sieg, wobei es Emma auch schon im Jahr zuvor unter die Top 3 der beliebtesten Babynamen geschafft hatte. Auffällig ist, dass bei Mädchen anscheinend kurze Namen besonders in Mode sind. Denn auch Lena (wie schon 2018) und Mia erreichten die Top 3.

BVZ

Bei den Buben löste Alexander Paul als beliebtesten Jungennamen ab. Platz zwei teilten sich Julian und Ben vor Philipp und Matteo. Kein einziger der beliebtesten Jungennamen 2018 – dies waren neben Paul Jakob, Elias, David und Jonas – hat es auch 2019 in die Top 3 geschafft.

123 Eheschließungen fanden statt

Der Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Mittelburgenland/Oberpullendorf hat neben der 381 Geburten im Jahr 2019 auch 123 Eheschließungen beurkundet. Dies waren um 15 Trauungen weniger als im Jahr davor. Von diesen 123 Ehen wurden 113 Inlandsehen und 10 Auslandsehen geschlossen. 2018 waren es 129 Inlandsehen und 9 Auslandsehen gewesen. Wie schon im Jahr 2018 war der jüngste Partner, der sich im Vorjahr „traute“ 20 Jahre alt. Der älteste Partner, der im Jahr 2019 „Ja“ sagte, war bereits 80 Jahre alt.