Arbeitsunfall in Tischlerei: Finger abgetrennt!. Bei einem Arbeitsunfall in einer Tischlerei in Kobersdorf (Bezirk Oberpullendorf) verletzte sich ein Arbeiter schwer.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 06. Februar 2017 (11:36)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kreissäge Symbolbild Säge
Symbolbild
Shutterstock, Prakhob Khonchen

Der 57-jährige Tischler war mit Schneidearbeiten an einer Kreissäge beschäftigt, als er sich dabei drei Finger abschnitt. Ein Arzt aus der Gemeinde sowie ein First Responder leisteten bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe.

Beamte der Polizei Kobersdorf waren ebenfalls zugegen und unterstützten die Ersthelfer. Mit dem Notarztwagen wurde der Verletzte samt der abgetrennten Gliedmaßen in ein Krankenhaus gebracht. Näheres ist zur Stunde nicht bekannt. Das Arbeitsinspektorat ist über den Vorfall in Kenntnis geworden.