Bilanz: „Sind zufrieden mit Weihnachtsgeschäft“. Geschäftsleute im Mittelburgenland sind mit dem Geschäft vor den Feiertagen durchwegs zufrieden.

Von Elisabeth Tritremmel. Erstellt am 19. Dezember 2018 (05:32)
BVZ
Zufrieden. Andreas Picher meint, dass das Weihnachtsgeschäft heuer etwa wie im Vorjahr ist. „Playmobile und Lego gehen immer“, meint er.

„Es läuft gut“, fasst Herta Emmer von der Buchhandlung „buchwelten“ das bisherige Weihnachtsgeschäft zusammen. Der Buchhandel könne zu Weihnachten prinzipiell nicht klagen. „Bei vielen ist es schon die Intention, mindestens ein Buch unter den Baum zu legen“, führt die Oberpullendorfer Buchhändlerin aus.

BVZ
Zufrieden. Andreas Picher meint, dass das Weihnachtsgeschäft heuer etwa wie im Vorjahr ist. „Playmobile und Lego gehen immer“, meint er.

Besonders gern werden heuer Bestseller von österreichischen Autoren wie Wolf Haas, Daniel Wisser oder Georg Markus verschenkt. Auch Kinderbücher werden gerne gekauft, für Buben stehen Bücher über das Videospiel „Minecraft“ ganz oben auf den Wunschlisten, bei Mädchen alles, was mit Einhörnern zu tun habe.

Trends zu Rosé und Blau sieht man bei Artesania in Oberpullendorf. „Die beiden Farben sowie alles was zart, filigran und romantisch ist, liegt im Trend. Ein schön gedeckter Tisch ist heuer ebenfalls sehr im Trend, ebenso wie auch Weihnachtsdekoration wie weiße, gehäkelte Christbaumanhänger“, führt Petra Michtich von Artesania aus. Auch Windlichter würden immer gehen. Insgesamt laufe das Weihnachtsgeschäft sehr gut, es habe heuer früh begonnen, sei aber auch noch im Gange.

Bei Juwelier Zauner in Oberpullendorf zeigt man sich zufrieden mit dem Weihnachtsgeschäft. „In den vergangenen zwei Wochen hat man gemerkt, dass die Leute nicht mehr so stark Marken suchen, oder eher Schmuck in Gold nachfragen“, so Gerlinde Zauner.

Schleich-Tiere und Puppen liegen im Trend

Auch Andreas Picher von Sport&Spiel in Stoob-Süd ist zufrieden. „Es ist etwa so wie im Vorjahr, durch das Wetter sind auch Schi wieder gefragt.“ Beim Spielzeug sind Schleich-Tiere, Puppen sowie Lego und Playmobil bei den Kunden sehr beliebt. Auch Gesellschaftsspiele und Puzzles sind in diesem Jahr sehr gefragt.

Vor allem nach Kleinigkeiten suchen Kunden bei Blagusz in Oberpullendorf. „Ich schätze, dass in der letzten Woche vor Weihnachten noch viele kommen werden“, führt Anna Maria Blagusz aus. Eine etwas durchwachsene Bilanz des bisherigen Weihnachtsgeschäfts zieht Bernd Pöltl vom gleichnamigen Textilgeschäft: „Es ist nicht schlecht, es war aber auch schon mal mehr. Wir erhoffen uns von den kommenden Tagen, dass noch Kurzentschlossene kommen. Die Stammkunden kommen, die Laufkundschaft fehlt aber in Oberpullendorf.“