Gold-Status für Weihnachts-CD von Pfarrer und Bischof. Nur drei Wochen nach Erscheinen des Albums "Heilige Nacht", auf dem Pfarrer Franz Brei, Seelsorger in Deutschkreutz und Neckenmarkt, mit 18 traditionellen und neuen Weihnachtsliedern ebenso zu hören ist wie Bischof Ägidius J. Zsifkovics hat IFPI Austria, der Verband der Österreichischen Musikwirtschaft, den GOLD-Status des Albums bestätigt.

Von Michaela Grabner. Erstellt am 21. Dezember 2018 (17:18)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Pfarrer Franz Brei
Manuela Wessely

"Das ist eine wunderbare Weihnachtsüberraschung und ich freue mich für unser gesamtes Team. Und es ist einmal mehr Bestätigung neben meiner Tätigkeit als Priester, Seelsorger und Pfarrer, dass ich mit meinen Liedern auf eine zusätzliche und sehr stimmungsvolle Weise erreichen kann",  freute sich Brei.

Nicht weniger erfreut und überrascht zeigt sich auch Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics, der gemeinsam mit Pfarrer Brei in einer speziellen Version von "Stille Nacht, Heilige Nacht" und mit  dem Lied  „Nek spavaj" (Schlaf Himmelsknabe) auf der CD zu hören ist: "Mir hat das Singen dieser Lieder ungemein viel Freude bereitet, weil die Sprache der Musik für die Friedensbotschaft unmittelbar das Herz öffnen kann. Und es ist ein sehr schönes Gefühl, wenn man diese Freude weitergeben kann."

Die CD "Heilige Nacht“ eroberte als Neueinstieg Platz 5 der Verkaufs-Charts, kam in der Folgewoche sogar auf Platz 3 und hält sich nun in ihrer dritten Woche immer noch auf dem ausgezeichneten 7. Platz der Charts. Pfarrer Franz Brei: "Eine Anerkennung in dieser Form ist für mich zugleich Motivation, auch weiterhin Musik zu machen und mich auf diese Weise für die Menschen zur Verfügung zu stellen."