Hausdurchsuchung: Pornografische Dateien sichergestellt. 63-Jähriger aus dem Bezirk zeigte sich geständig. Nach Abschluss der Erhebungen wird er auf freiem Fuß angezeigt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 31. Mai 2018 (05:30)
APA

Am Samstag wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Eisenstadt bei einem 63-jährigen Mann eine Hausdurchsuchung wegen des Verdachts des Besitzes von pornografischen Darstellungen von Minderjährigen durchgeführt. Dabei wurden ein Laptop, zwei Speicherkarten sowie eine Totalfälschung eines österreichischen Führerscheins sichergestellt.

Bei der anschließenden Vernehmung des 63-Jährigen soll sich dieser geständig gezeigt haben mehrere hundert pornografischer Darstellungen von Minderjährigen angesehen sowie heruntergeladen und zum Teil weitergeschickt zu haben.

Der Laptop, die Speicherkarten sowie der gefälschte Führerschein wurden zur weiteren Untersuchung ins Landeskriminalamt gebracht. Nach Abschluss der Erhebungen soll der Mann auf freiem Fuß angezeigt werden.