Scheune in Kroatisch Geresdorf abgebrannt

In Kroatisch Geresdorf (Gemeinde Nikitsch, Bezirk Oberpullendorf) ist am Donnerstagabend eine Scheune abgebrannt.

Aktualisiert am 02. Oktober 2020 | 11:19
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Das landwirtschaftliche Nebengebäude, in dem Brennholz und eine Holzkreissäge gelagert waren, habe aus bisher unbekannter Ursache Feuer gefangen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag. Drei Feuerwehren waren mit 60 Mitgliedern in Einsatz und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude.

Verletzt wurde laut Polizei niemand. Die Schadenshöhe war am Freitagvormittag noch Gegenstand der Ermittlungen.

Anzeige

Brandursache geklärt

Die Ursache des Brandes konnte durch Brandermittler des LKA Burgenland gemeinsam mit Beamten der Kriminaltechnik und dem Bezirksbrandermittler bereits geklärt werden. Nachdem im Brandschutt Einzelteile eines Akkus vorgefunden werden konnten, auf denen signifikante Spuren eines Kurzschlusses festgestellt werden konnten, ist davon auszugehen, dass der Brand durch diesen elektrischen Defekt initiiert wurde. Es kann somit ein Fremdverschulden mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.