Wechsel an der Spitze der Mittelburgenland-Lions. Ende Juni gab es die „Staffelübergabe“ von Ernst Artner an Arnold Putz, der im kommenden Vereinsjahr die Geschicke des Lions-Club Mittelburgenland als Präsident leitet.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 19. Juli 2020 (06:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7890819_opu29m_opu_lions2_1sp_kopie.jpg
Erste Aktion. Arnold Putz löste Ernst Artner als Lionspräsident an. Seine erste „Amtshandlung“ war die Übergabe von Schutzmasken im Haus St. Stephan.
BVZ

Die erste Aktion des neuen Präsidenten war die Übergabe von FFP2 Nasen-Mund-Schutzmasken an das Pflegepersonal des Haus St. Stephan in Oberpullendorf.

„Corona ist leider nicht vorbei. Lions Mittelburgenland will einen Beitrag zur Sicherheit leisten, daher haben wir die speziellen Masken zur Verfügung gestellt. Es gilt auch, bewusst zu machen, dass jeder seinen Beitrag leisten muss, um ein Aufflammen einer zweiten Welle zu verhindern“, so Putz.