„Weihnachtsgeschäft läuft gut an“. Bisher zeigen sich die Geschäftstreibenden zufrieden. Man spüre auch positive Stimmung.

Erstellt am 13. Dezember 2017 (09:46)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7124100_opu50auftakt_verlosung2s
Gewinnspiel: Auch heuer kann man in Oberpullendorfer Geschäften beim Shoppen etwas gewinnen. Die Kunden werden bei ihren Einkäufen mit Gratis-Losen belohnt, als Hauptpreis winkt ein Ford KA+. Auch im Vorjahr gab es eine solche Aktion, Stadtmarketing-Obfrau Mary Bauer, Petra Koth, Sabine Schlögl, Driola Haspel sowie Paul Kneisz ermittelten die Adventshopping-Gewinner.
BVZ

Der Geschenkeinkauf für Weihnachten ist bereits voll angelaufen. „Es läuft gut an, und es wird auch noch besser“, ist etwa Herta Emmer von Buchwelten Oberpullendorf überzeugt.

Bücher würden sich auch sehr gut als Last-Minute-Geschenke eignen. Besonders häufig wandern laut Emmer heuer die neuen Bücher von Daniel Kehlmann und Robert Menasse über den Ladentisch, auch Humorbücher sind beliebt. „Ich wünsche mir, dass wie in Island, jeder ein Buch zu Weihnachten bekommen“, führt sie aus.

Spiel „Gravitex“ ist bereits ausverkauft

Auch Spiel- und Sportartikel werden gerne verschenkt. „Grundsätzlich läuft es gut, die kürzere Weihnachtszeit kommt uns zugute, da die Leute auch früher einkaufen“, berichtet Andreas Picher von Sport 2000 Picher. Im Bereich Sport sind um Weihnachten Produkte rund um Skifahren beliebt. „Hier hat uns das Wetter heuer auch geholfen. Bei den Spielwaren gibt es ein Spiel, ‚Gravitex‘ von Ravensburger, das bereits komplett ausverkauft ist“, erzählt er weiter. Bei Lego, Playmobil und Ravensburger-Spielen werde es auch langsam eng.

Bei Artesania in Oberpullendorf kann man heuer einen bestimmten Trend feststellen: Artikel, die leuchten. „Es gibt zum Beispiel Glaskugeln oder Engel mit Lichtern, auch große Windlichter werden gerne gekauft“, erzählt Petra Michtich von Artesania. Die Leute greifen auch gerne zu Geschenken, die etwas edler sind und auch das ganze Jahr verwendet werden können. Man merke schon, dass die Menschen gewillt sind, etwas mehr auszugeben, meint sie.

Hannes Zauner vom gleichnamigen Juwelier in Oberpullendorf kann dagegen keinen klaren Trend bei den Weihnachtsgeschenken feststellen. „Es gibt momentan keine Trends, sowohl Schmuck in Stahl, Silber und Gold, aber auch minimalistische Uhren werden gekauft“, meint er. Man könne aber feststellen, dass die Leute insgesamt positiv gestimmt sind. „Das Weihnachtsgeschäft ist gut angelaufen, der Samstag war sehr gut, auch der Freitag nicht schlecht“, so Zauner.

Stefan Blagusz von „Drogerie und Farben Blagusz“ meint ebenfalls, dass das Weihnachtsgeschäft im Großen und Ganzen gut läuft. „Besonders gerne werden bei uns wie jedes Jahr Geschenkkörbe gekauft mit Reformkost oder makrobiotischer Ernährung“, so Blagusz. Besonders gerne nehmen die Kunden auch das Gratis-Verpackungsservice in Anspruch, meint er.