Blaguss kauft den Donauturm. Busunternehmer übernimmt Wiener Wahrzeichen: Der Donauturm ist nun „im Burgenland“.

Erstellt am 16. Dezember 2015 (04:53)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Toll. 400.000 Besucher fahren jährlich auf den Donauturm, freut sich Paul Blaguss.
NOEN, zVg
Blaguss hat mit Partnern, Souvenirgroßhändler Guntram Fessler und Albertina-Passage-Eigentümer Matthias Kamp, von der Bank Austria deren Mehrheitsbeteiligung am Donauturm gekauft.

„Gemeinsam mit unseren Partnern ist es gelungen, ein Konzept vorzulegen, das die touristische Weiterentwicklung garantiert, Arbeitsplätze sichert und einen Innovationsschub auslösen wird“, so Paul Blaguss.