Oberpullendorfer Bürgerinitiative gründet Verein

Aktuelle Themen, die derzeit im Fokus stehen, sind Bauernmarkt, Businesspark und Flurreinigung in Oberpullendorf.

BVZ Redaktion Erstellt am 18. März 2021 | 04:12
Josef Buchinger und Sonja Csitkovics
Leitungsorgan. Josef Buchinger und Sonja Csitkovics wurden zu den Vorsitzenden gewählt.
Foto: BLOP!

Die Bürgerinitiative BLOP! (Bewegung für ein lebenswertes Oberpullendorf) ist nun ein offizieller Verein. Donnerstag voriger Woche hatte man online zur ersten Mitgliederversammlung eingeladen, bei der die Vereinsgründung stattgefunden hat. BLOP! sieht sich als Bindeglied, das Bürger mit der Gemeindevertretung verbindet und als Plattform, die Engagement für Oberpullendorf nicht nur jederzeit und überall möglich macht, sondern auf Themenbereiche und Projekte fokussiert ist sowie Lösungen für viele Probleme in Oberpullendorf in der heutigen speziellen Corona-Zeit sucht und findet.

„Als Verein hat man ein besseres Standing“, führte Josef Buchinger zur Idee der Vereinsgründung aus. Er wurde gemeinsam mit Sonja Csitkovics zum aus zwei Vorsitzenden bestehenden Leitungsorgan gewählt. Weitere Mitglieder des Leitungsorgans sind Marlene Buchinger, Barbara Buchinger, Dietmar Csitkovics und Gerald Kneisz. Zusätzlich wurden Themensprecher gewählt, die das Leitungsorgan bzw. den Verein zu bestimmten Themenbereichen nach außen hin vertreten können (siehe Infobox).

„Es gibt bei uns niemanden, der Bürgermeister werden will. Wir wollen kompetente, leidenschaftliche Leute an einen Tisch holen, die diskutieren und kommunizieren und etwas mit der Gemeinde umsetzen wollen." Dietmar Csitkovics zu Gerüchten, dass BLOP! eine Bürgerliste für die Gemeinderatswahl 2022 gründen will

Ein Thema, an dem schon konkret gearbeitet wird, ist ein Bauernmarkt. Laut Themensprecherin Marlene Buchinger, die diesbezüglich auch mit der Gemeinde in Kontakt steht und von deren Unterstützung berichtete, plant man einen wöchentlichen Bauernmarkt am Hauptplatz, der von April bis September immer freitags nachmittags von 14 bis 18 Uhr stattfinden soll.

Eine andere Thematik, bei der sich BLOP! bereits eingebracht hat, ist der geplante Businesspark am Kreisverkehr zwischen Oberpullendorf und Steinberg-Dörfl. Wie die BVZ berichtete hatte man eine Petition unter dem Titel „Nachhaltigkeit statt Businesspark-Schnellschuss“ gestartet. Ziel sei es dabei nie gewesen, den Businesspark zu verhindern, sondern BLOP! will sich dafür einsetzen, dass das Projekt grüner und nachhaltiger im Sinne der Ökologie und des Stadtkerns wird.

Nach vielen Meetings mit Gemeindevertretung, Landesrat Dorner und Vertretern der Wirtschaftsagentur Burgenland ortet BLOP! nämlich hohe Risiken für die Umwelt und Landschaft durch Bodenversiegelung einerseits und für den Ortskern in Oberpullendorf andererseits durch die Abwanderung von Handelsbetrieben ins nächste „Fachmarktzentrum“. Was BLOP! für Risikominimierung und Nutzung von entstehenden Chancen tun kann, will Themensprecher Dietmar Csitkovics mit allen Interessierten in einem Online-Workshop am 25. März ab 19 Uhr über Microsoft Teams erarbeiten und die Ergebnisse dem Projekt „Oberpullendorf 2025“ zur Verfügung stellen.

Flurreinigung von 19. bis 21. März

Nachdem die Flurreinigung im Vorjahr coronabedingt nicht stattfinden konnte, haben Sonja Csitkovics und Josef Buchnger ein Konzept ausgearbeitet, wie diese pandemiekonform durchgeführt werden kann. Die Flurreinigung wird am Wochenende von 19. bis 21. März stattfinden und über eine WhatsApp-Gruppe (https://bit.ly/blop-flurreinigung) organisiert.

Mehr Informationen dazu unter www.blop.at/#news oder bei Sonja Csitkovics ( +43 650 4247534), die betont: „Wir freuen uns über jeden einzelnen, der mithilft.“