Neue Balogh-Ära bricht in Gemeinde Nikitsch an

Erstellt am 31. Mai 2022 | 10:40
Lesezeit: 2 Min
New Image
Nach der Wahl. Altbürgermeister Johann Balogh mit dem neuen Bürgermeister Christian Balogh.
Foto: Isabella Kuzmits
Christian Balogh wurde am Montag zum neuen Bürgermeister gewählt und folgt nach 30 Jahren auf seinen Vater Johann Balogh.
Werbung

Johann Balogh (SPÖ) gab am Montag im Rahmen der Gemeinderatssitzung bekannt, dass er sein Amt als Bürgermeister zurücklegt. „Nach 30 Jahren ist nun die Zeit gekommen, das Amt in jüngere Hände zu übergeben.

Ich danke allen, die mich unterstützt haben und wünsche meinen Nachfolger alles Gute für die Zukunft“, so Balogh, der auch einen Rückblick über die wichtigsten Projekte, darunter den Bau der Volksschule und des Kindergartens in Nikitsch, die Errichtung des SeneCura Pflegezentrums, den Bau des Feuerwehrhauses in Kroatisch Geresdorf oder die Errichtung von elf Windrädern und einer neuen Arztordination, machte. Im Anschluss wählte der Gemeinderat einen neuen Ortschef aus seiner Mitte.

New Image
Überreichten Altbürgermeister Johann Balogh einen Geschenksskorb. Vizebürgermeister Herbert Hedl und der neue Gemeindevorstand Josef Mersich.
Foto: Isabella Kuzmits

Christian Balogh (SPÖ) wurde im ersten Wahldurchgang mit 12 von 20 Stimmen zum Nachfolger bestimmt. Sechs Stimmen entfielen auf Rudolf Buczolich (ÖVP), eine Stimme auf Anton Kuzmits (Liste Toni), eine Stimme wurde ungültig abgegeben. „Ich danke euch für das Vertrauen und bitte die Gemeinderäte aller Fraktionen um gute Mitarbeit“, so Christian Balogh, der hauptberuflich als Gastechniker tätig ist und seit 2002 im Gemeinderat sowie seit 2017 Gemeindevorstand und Ortsparteivorsitzender ist.

Johann Balogh behält sein Mandat als Gemeinderat. Da Christian Balogh vor der Wahl zum Bürgermeister im Gemeindevorstand tätig war, musste dieser Posten neu besetzt werden. Josef Mersich wurde von der SPÖ einstimmig in den Gemeindevorstand gewählt.

Werbung